In Traurigkeit mein Lachen

Movimento
Eine Hommage an den großen Liederdichter Paul Gerhardt

„In Traurigkeit mein Lachen“ – diese Worte aus einem seiner Gedichte können fast als sein Lebensmotto gelten. Paul Gerhardt, dessen Leben durch den 30-jährigen Krieg geprägt war, der harte Schicksalsschläge und herbe berufliche Enttäuschungen zu verkraften hatte, ist der prominenteste Liederdichter im evangelischen Gesangbuch. Doch auch im katholischen Gotteslob ist er prominent vertreten. Immer wieder fand er Worte des Trostes und der Glaubenszuversicht, die auch heute noch unmittelbar zu uns sprechen, fand Bilder und Formulierungen, die uns bis ins Herz berühren.

Die Kantoren an seiner Gemeinde in Berlin, Johann Crüger und später Johann Georg Ebeling, waren die Ersten, die sein Talent erkannten, die seine Gedichte vertonten und in mehreren Gesangbuchausgaben im weiten Land bekannt machten. Auch andere Komponisten ließen sich inspirieren, und nicht selten wurden seine Verse auf Melodien gesungen, die im Volk bereits bekannt und beliebt waren. Zu Paul Gerhardts 400. Geburtstag im Jahr 2007 hat MOVIMENTO einige illustre Gratulanten versammelt. Es sind Komponisten aus vier Jahrhunderten, deren Musik mit seinen Gedichten verknüpft ist. Nicht eine Abfolge der bekannten Choräle war dabei die Intention, sondern eine weit tiefer gehende Spurensuche.

Diese CD ist keine musikhistorische Fleißübung zum Thema Paul Gerhardt, sondern bildet ein sorgfältig konzipiertes Konzertprogramm ab: eine reichliche Stunde Andacht auf hohem künstlerischem Niveau, die zeigt, dass Paul Gerhardt, gehüllt in den Klang seiner Zeit, auch am Beginn des 21. Jahrhunderts die Menschen nicht gleichgültig lässt.

Das Produkt ist in folgenden Kategorien zu finden CDs Musik CDs Alte Musik
Preis: 9,80
(inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten)
Sofort lieferbar
Artikel-Nr.: 20602.6
Erscheinungsjahr 2007,
65 Min. Laufzeit
Empfehlungen
Weitere Titel des Künstlers

Ruggiero im Aufbruch

Preis: 9,80
Warum verließ er seine Frau? Wie entkam er der Zauberin Alcina? Eine kleine „Oper im Kopf“ mit der Musik italienischer Komponist/innen des 16. und 17. Jahrhunderts.
Details sehen
Über den Künstler

Zurück